Bildung geht uns alle an!

Was wäre wenn engagierte Pädagogen und Lehrer mehr Geld für Lernprojekte hätten? Und was wäre, wenn Sie diese ganz unkompliziert unterstützen könnten?

Was ist bildung360

bildung360 ist die erste Förderplattform für Bildung. Völlig transparent ist es Ihnen möglich, von LehrerInnen veröffentlichte Projekte, die den Unterricht qualitativer (nicht quantitativer) gestalten wollen, ab zehn Euro zu fördern. Wie hoch der geförderte Betrag eines Projekt ist, bleibt Ihnen überlassen.

Transparent

Bei bildung360 ist jeder einzelne Euro für jeden nachvollziehbar und wird exakt belegt. Transparenz ist uns wichtig.

Unabhängig

bildung360 ist durch die Abwicklungbeiträge selbstfinanziert. Wir sind nicht von Interessengruppen oder Sponsoren abhängig.

Neutral

bildung360 ist inhaltlich bzw. fachlich völlig neutral und mischt sich weder in den Unterricht noch in die Bildungspolitik ein.

Werbefrei

bildung360 ermöglicht private Bildungsförderung ganz ohne Produktwerbung an Schule.

Wie funktioniert bildung360 für Förderer?

1

Erkunden

Auf bildung360 sind alle aktuellen Projekte aufgelistet. Über die Filter- und Suchfunktion kann die Auswahl eingeschränkt werden.

2

Fördern

Hat ein Projekt das Interesse des Förderes geweckt. Kann das Projekt mit einem Betrag ab 10 Euro gefördert werden.

3

Verfolgen

Auf unsere Förderplattform wird man über den Projektstatus benachrichtigt. So bleibt der Förderer immer auf den neusten Stand.

4

Realisierung

Ist das Förderziel erreicht, kommt das Geld dem Projekt zugute. Unterrichtseinheiten werden zu unvergesslichen Erlebnissen.

bildung360-schaue-video-youtube.jpg

Schauen Sie das Video

und sehen sie wie einfach bildung360 ist

Neuigkeiten im bildung360 Blog

Beta-start-Großraum-Wien.jpg

Die Beta-Phase von bildung360 startet im Großraum Wien

bildung360, 24.04.2017

Einige LehrerInnen haben bereits am Anfang der vergangenen Woche Ihren persönlichen Freischaltcode zur Beta-Phase erhalten.

Lesen
Die-Kandidaten-haben-ihren-Spass_stvd_gallery_large.jpg

Petra Frey spendet 750 Euro ihres Gewinns von Quizmaster an bildung360

bildung360, 31.03.2017

Unsere bildung360 Botschafterin Petra Frey war am Donnerstag den 30. März zu Gast im Erfolgsformat Quizmaster auf ServusTV.

Lesen

Unsere Partner

wir werden unterstützt von

Warum sie fördern sollten?

Denken Sie an Ihre Schulzeit zurück. Was wäre möglich gewesen, wären Ihrer Schule/Ihrer Klasse/Ihren LehrerInnen bessere Materialien, Ausflüge, Möbel, etc. zur Verfügung gestanden. Haben Sie Fantasie! Alleine mit diesen Projekten, kann man SchülerInnen schon einiges ermöglichen. Helfen Sie mit, aus Unterrichtseinheiten unvergessliche Erlebnisse zu machen! Fördern Sie Projekte, die Ihnen am Herzen liegen.

Wer unterstützt bildung360?

Folgende Personen sind unsere Botschafter

Ich unterstütze bildung360, damit europaweit alle Kinder und Jugendlichen die gleiche Chance auf Bildung bekommen. Es ist wichtig, an seine Ziele zu glauben!

bildung360 schafft Begeisterung für das Lernen und ermöglicht notwendige und innovative Projekte an unseren Schulen und Bildungseinrichtungen.

bildung360 bringt Lehrer mit ÖsterreicherInnen zusammen und schafft die Möglichkeit alltägliche und innovative Projekte zu realisieren.

Häufig gestellte Fragen

Nein. Nach der derzeitigen Gesetzeslage in Österreich sind Spenden an Bildungseinrichtungen (ausgenommen sind Universitäten) und an im Bildungsbereich tätige NGOs generell nicht steuerlich absetzbar.
bildung360 sind Neutralität sowie die eigene Unabhängigkeit sehr wichtig. Voraussetzung dafür ist wirtschaftliche Unabhängigkeit, die allein durch den kostendeckenden Betrieb der Plattform garantiert werden kann. Der Abwicklungsbeitrag deckt sämtliche laufenden Kosten wie Kreditkarten-, Kontogebühren, Betriebs- und Personalkosten ab.
Nein. Sämtliche Einnahmen aus Abwicklungsbeiträgen fließen in den Betrieb der Förderplattform.
bildung360 ist ein Verein, der von den beiden österreichischen IT-Unternehmern Johannes Leitner und Jürgen Würtenberger 2016 gegründet wurde und gemeinsam im Bildungssektor agiert. Die Anfangsinvestitionen und Anlaufkosten im Ausmaß von rund 500.000 Euro werden von den beiden Gründern getragen.
Ob auch Ihr Kind in den Genuss eines bildung360-Projektes kommt, hängt von seinen Pädagogen und Lehrern ab. Ideen gibt es meist genug, erzählen Sie von bildung360 und den ungeahnten Möglichkeiten, die sich daraus ergeben können. Vielleicht steht auch bald ein Projekt aus Ihrer Region für Förderer bereit.

Soziale Netzwerke

Folgen Sie uns auch auf:

X
Loading…
Vorschaumodus